Scrum in der Praxis

Erfahrungen, Problemfelder und Erfolgsfaktoren

Agile by Nature 2015 – Unser Rückblick

| 1 Kommentar

abn_logoAm vorletzten Wochenende war es soweit: Zusammen mit Susanne Bartel und Rolf Dräther haben wir das erste Agile Coach Camp für den Norden Deutschlands organisiert: Die Agile by Nature. Wir haben mit dieser Konferenz im Wesentlichen zwei Ziele verfolgt: Zum Einen ging es uns darum, die Community der norddeutschen Agilisten näher zusammenzubringen. Zum Anderen wollten wir auch den Kollegen, die sich im Englischen nicht so sicher fühlen, durch ein deutschsprachiges Coach Camp ein Forum bieten. Das Coach Camp fand Ende Oktober bei wunderschönem Herbstwetter im Hotel Park Soltau statt.

Donnerstag: Kennenlernen & Lightning Talks

Los ging es am Donnerstagabend mit erstem Networking, bevor wir gemeinsam zum Abendbuffet schlenderten. Anschließend folgte die offizielle Begrüßung durch die Organisatoren. Um das Ankommen etwas aufzulockern, haben wir zunächst eine Extremform von Schere-Stein-Papier gespielt, nämlich Alien-Tiger-Samurai. Das Spielprinzip ist ähnlich, aber jede der Figuren wird durch eine plötzliche Bewegung und ein lautes Kampfgeräusch begleitet. Aber damit war noch nicht Schluss. Wenn man beim Best-of-Three besiegt wurde, wurde man automatisch zum größten Fan seines Bezwingers und hat ihn von jetzt an lautstark angefeuert und unterstützt, bis am Ende nur noch zwei Spieler übrig waren. Ihr könnt euch sicher vorstellen, was für ein Alarm da bei rund 50 Teilnehmern im Hotel war. Eindrucksvolle Impressionen findet ihr hier.

abn_2Anschließend moderierte Susanne noch einige Runden Constellation/Continuum. Die Teilnehmer mussten sich dabei nach bestimmten Kriterien wie zum Beispiel Erfahrung mit Agilität aufstellen, so dass alle einen guten Eindruck bekamen, wie sich die Teilnehmer zusammensetzten. Gleichzeitig kamen die Teilnehmer hier erneut ins Gespräch. Darauf folgten sehr interessante Lightning Talks, die schon einen ersten Vorgeschmack auf die Sessions der folgenden Tage lieferten. Der erste Abend klang dann in fröhlicher Runde an der Bar aus.

Freitag: Open Space, Geocaching & Spiele

abn_1Stephan Kämper und Alexander Stein hatten sich freundlicherweise bereiterklärt, als Hosts für den Open Space zu fungieren. Nachdem sichergestellt wurde, dass alle das Prinzip eines Open Space verstanden hatten, wurde der Marktplatz eröffnet. Das obligatorische Stöhnen, wenn eine neue Session in den gleichen Slot gehängt wurde wie eine andere interessante Session, ließ nicht lange auf sich warten.

Die anschließende intensive Arbeit in den Sessions wurde nur durch eine lange Mittagspause mit Buffet unterbrochen, die einige auch für einen Spaziergang im nahegelegenen Wald nutzten, um dort gleichzeitig Geocaches zu finden. Vor dem Abendessen trafen sich alle noch einmal, um den Tag und die Sessions Revue passieren zu lassen. Wie auch am Vorabend klang der Abend in der Bar aus, diesmal allerdings mit einigen Spielrunden. So moderierte Malte Sussdorf noch zwei Runden “Escape”, während woanders “Robo Rally”, “Werwolf” und andere Spiele gespielt wurden. Es sollen sich Gerüchten zufolge auch noch sehr fruchtbare Fachgespräche ergeben haben.

Samstag: Open Space & Feedback

abn_3Für die Moderation des Open Space am Samstag haben wir Christine S. Hartmann und Sebastian Schürmann gewinnen können. Es waren drei Slots für Sessions vorgesehen, die auch wieder schnell gefüllt waren. Nach dem Mittagessen haben wir uns noch einmal getroffen, um kurz durch die Sessionergebnisse zu gehen und die Teilnehmer um Feedback zur Veranstaltung zu bitten.

Dieses fiel sehr reichhaltig aus und wir Organisatoren wurden in unserer Vermutung bestätigt, dass durchaus Bedarf an Veranstaltungen wie diesen im Norden Deutschlands herrscht. Wir haben tolle Vorschläge bekommen, werden das Feedback auswerten und in die Agile by Nature 2016 einfließen lassen. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich auf der Website als Interessent anmelden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Mit-Organisatoren Susanne und Rolf und allen Teilnehmern, die diese Veranstaltung durch ihre Beiträge und Begeisterungsfähigkeit zu dem gemacht haben, was sie letztendlich geworden ist.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Agile by Nature - Agile Bar Camp | Agilität in der Praxis

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*