Scrum in der Praxis

Erfahrungen, Problemfelder und Erfolgsfaktoren

Scrum in der Praxis Trainings

| Keine Kommentare

„First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win.“

Am Anfang steht häufig eine kleine Gruppe von Personen die etwas verändern möchten. Das anfängliche Belächeln in der Firma schlägt oftmals schnell in Abwehr um und man muss einiges einstecken können, um seinen Weg zu gehen. Am Ende hält Scrum vieles für Organisationen bereit und alle werden daraus ihren Gewinn erzielen. Daher ist das Zitat von Mahatma Gandhi sehr gut auf die Einführung von Scrum in einer Organisation anwendbar.

Bevor es jedoch überhaupt dazu kommt, ist es wichtig, dass man erst einmal anfängt. Ein guter Start ist zum Beispiel ein Scrum Training für diejenigen in der Firma zu veranstalten, die Neuem gegenüber aufgeschlossen sind, etwas verändern möchten oder ganz einfach mehr über Scrum erfahren möchten. Letzte Woche haben wir wieder solch einer Gruppe von Menschen mit einem maßgeschneiderten Training unter die Arme greifen dürfen. Der Workshop verknüpfte die Scrum Theorie mit unseren Erfahrungen aus der Praxis und vielen praktischen Elementen.

Es wurden jede Menge Fragen gestellt, heiß debattiert, spielerisch erfahren und verstanden. Auf jeden theoretischen Teil folgte eine vertiefende Übung, eine Simulation der Praxis in spielerischer Form oder ein vertiefender Austausch, wie im Scrum Alltag mit Herausforderung umgegangen werden kann.

Uns hat es wieder sehr viel Spaß gemacht!

Weitere interessante Artikel zu Scrum in der Praxis:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*