Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches 2016

cover_xmas_2016

Ein sehr ereignisreiches agiles Arbeitsjahr neigt sich dem Ende. Neben der Organisation unserer ersten eigenen Unkonferenz Agile by Nature, haben wir neben vielen Kundenprojekten auch unser persönliches Anliegen, die 2. Auflage von Scrum in der Praxis, fertiggestellt.

Wir freuen uns wieder sehr über die positiven Rezensionen und das Feedback in persönlichen Gesprächen. Das Buch scheint zu einer Art Standardwerk für Agilisten und Scrum-Interessierte geworden zu sein!

Wir wünschen allen Lesern von Scrum in der Praxis einen stressfreien und erholsamen Endjahres-Sprint sowie einen Guten Rutsch in ein erfolgreiches Neues Jahr mit Scrum.

Scrum in der Praxis – 2. aktualisierte und erweiterte Auflage

sidp_cover2Seit der ersten Auflage von Scrum in der Praxis sind drei Jahre vergangen. Wir freuen uns über das nach wie vor rege Interesse am Buch und haben in der Zwischenzeit sehr viel positives Feedback bekommen. Besonders hat es uns gefreut, wenn Menschen unsere Praxistipps ausprobiert haben und wesentliche Verbesserungen herbeiführen konnten. Kürzlich haben wir auf der Agile by Nature, einem von uns mitorganisierten Coach Camp, erneut persönlich die Bestätigung erhalten, dass Scrum in der Praxis ein alltäglicher Unterstützer ist.

Da aber auch Scrum sich immer weiterentwickelt, war es nun an der Zeit, die Inhalte des Buches auf den Prüfstand zu stellen. Sind die Beschreibungen noch zeitgemäß? Benutzen wir die dargestellten Techniken selbst noch oder haben wir inzwischen zusätzliche, vielleicht sogar bessere gefunden? Auch die letzte aktualisierte Version des Scrum Guides hat uns dazu ermutigt, eine 2., aktualisierte und überarbeitete Auflage herauszubringen.

Neben kleinen Schönheitskorrekturen, sind in die Überarbeitung der ersten Auflage folgende Neuerungen eingeflossen:

  • Wir haben in allen Kapiteln neue Praxis-Tipps ergänzt.
  • Es wurden Anpassungen zum aktuellen Scrum Guide vorgenommen.
  • Das Kapitel “Vorbereitung” wurde um einen neuen Abschnitt zum Umgang mit Fehlern ergänzt.
  • Wir haben die Beschreibungen der Things-That-Matter-Matrix und der initialen Planung zu Beginn eines Scrum Projekts vereinfacht und uns gegen die erneute Aufnahme von Simulation und Hochrechnung entschieden.
  • Die Checklisten wurden überprüft und teilweise aktualisiert.
  • Zudem haben wir das Literaturverzeichnis und die Literaturempfehlungen sowie das Glossar aktualisiert.

Neben dem Buch haben wir auch alle Neuerungen in die Website einfließen lassen. Somit sind jetzt die neuen Literaturempfehlungen, Glossar-Einträge und Checklisten auch online abrufbar. All diejenigen, die bereits ein Buch der ersten Auflage gekauft haben, können auch so von den Anpassungen profitieren.

Sofern Scrum in der Praxis noch nicht zu Ihrer Standardlektüre gehört, dann sollten Sie sich jetzt Ihr persönliche Exemplar sichern.

Rezension im März

Uns hat vor einigen Tagen eine neue Rezension erreicht, die uns sehr gefreut hat. Branka schreibt:

“Ich arbeite aktuell in der Rolle des Product Owner und habe mir vor kurzem das Buch zugelegt und innerhalb kürzester Zeit gelesen. Für mich ist das Buch eine sehr gelungene Ergänzung, die mir vor allem auch die Arbeit mit dem Team und dem Scrum Master näher gebracht hat. Es gibt unzählige gute Tipps, die einen „Aha-Effekt“ bei mir ausgelöst haben und zu denen ich das eine oder anderem Mal im Alltag eine Antwort gebraucht hätte. Der Aufbau und Stil des Buches gefällt mir sehr gut. Grundlegendes wird mit Erfahrungen aus der Praxis und Anekdoten anhand eines „realen“ Teams ergänzt. Für mich als PO ist Scrum in der Praxis eine gute Referenz, um mit dem Team und Scrum Master voranzugehen.”

Michael schreibt in seiner heutigen Buchbesprechung:

“(…) Genügend Fachbücher werben damit, gleichermaßen für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet ist. Wohltuend, dass dies unterbleibt. Angereichert mit einem (fiktiven) durchgängigen Praxisbeispiel werden alle Begriffe, wenn möglich, in der Reihenfolge ihres Auftretens in einem Scrum-Prozess beschrieben. Sinnvoll ist auch, dass Tipps und Verfassermeinungen optisch vom Text abgegrenzt werden. Am Ende eines jeden Kapitels warten die Autoren noch mit einer Checkliste auf, anhand derer die eigene Umsetzung des Stoffes einen Roten Faden erhält. Alles in allem verdiente fünf Sterne.”

Alle Rezensionen sind hier zu finden. Vielen Dank!

Rezension auf Zeitkostenqualitaet.de

Björn Eilmes hat uns auf seinem Projektmanagement Blog www.zeitkostenqualitaet.de eine ausführliche Buchbesprechung veröffentlicht. Hier ein kurzer Auszug:

“(…) Die absolute Stärke von Scrum in der Praxis ist in meinen Augen die Praxistauglichkeit. Egal in welcher Phase sich das Projekt sich gerade befindet, man findet zu allen wesentlichen Punkten wirklich hilfreiche Inhalte. (…)

Wenn ich ein Buch lese, mache ich das nicht um eine Rezension zu schreiben. Es waren einige konkrete Fragestellungen die ich mir durch die Lektüre des Buchs “Scrum in der Praxis” beantworten wollte:

  • Wie ist der Ablauf agiler Projekte?
  • Wie sind agile Projekte organisiert und wie wirkt sich die Organisation auf die Projektmitglieder aus?
  • Was sind die Stärken beim agilen Projektvorgehen gegenüber klassischem Projektvorgehen?
  • Welche Herausforderungen gibt es bei agilen Projekten? (…)

Ich empfand das Buch “Scrum in der Praxis” als interessante, lehrreiche und vergleichsweise leicht eingängige Lektüre. Meine Fragen konnten zum allergrößten Teil beantworten werden und ich habe das gute Gefühl über den Horizont des klassischen Projektmanagement hinaus geblickt zu haben. Für jeden der ein ähnliches Interesse an Scrum und agilem Projektvorgehen hat, oder “Scrum in der Praxis” als Nachschlagewerk sieht, kann ich es uneingeschränkt empfehlen.”

Die gesamte Rezension ist hier zu finden. Alle anderen Buchbesprechungen zu Scrum in der Praxis sind hier zu finden.

Scrum in der Praxis Trainings

“First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win.”

Am Anfang steht häufig eine kleine Gruppe von Personen die etwas verändern möchten. Das anfängliche Belächeln in der Firma schlägt oftmals schnell in Abwehr um und man muss einiges einstecken können, um seinen Weg zu gehen. Am Ende hält Scrum vieles für Organisationen bereit und alle werden daraus ihren Gewinn erzielen. Daher ist das Zitat von Mahatma Gandhi sehr gut auf die Einführung von Scrum in einer Organisation anwendbar. Weiterlesen