Ein Sprint Review mit mehreren Teams verbessern

Das Highlight eines Sprints ist das Sprint Review. Ein Review verfolgt zwei wesentliche Zielsetzungen: Zum einen stellt das Team vor, was es in den letzten Wochen seit Beginn des Sprints erreicht hat und zum anderen geben die Review-Teilnehmer wertvolles Feedback, welches wiederum in die Verbesserung des Produktes einfließen kann. Daneben erhalten die Teilnehmer relevante Informationen über die geplanten nächsten Schritte.

In Unternehmen, in denen die Produktentwicklung durch mehrere Scrum-Teams erfolgt, tritt häufig eine gewisse Review-Müdigkeit bei den Projektinteressierten ein. Bedingt durch die große Anzahl an Reviews, die um die wertvolle Arbeitszeit der Stakeholder buhlen, besuchen diese mit der Zeit nur noch einige ausgewählte Reviews. Das bedeutet einerseits, dass sie nicht mehr alle Entwicklungen mitbekommen oder zumindest nicht mehr aktiv beeinflussen können, und andererseits, dass immer weniger Teilnehmer die Reviews besuchen, sodass bei den Teams der Eindruck von Desinteresse entsteht. Oder ein Team hat aufgrund der Thematik immer weitaus mehr Zuhörer als ein anderes Team. In der Folge fragen sich die Teams, warum sie sich eigentlich immer so viel Mühe mit dem Herausputzen machen, »wenn es eh keinen interessiert«.

Weiterlesen